Tubux M30

Universelles Schwebekörper-Durchflussmessgerät mit Glas-Messkonus

Durchflussmessgeräte vom Typ Tubux M30 eignen sich zur Messung von durchsichtigen Flüssigkeiten und Gasen. Durch den konstruktiven Aufbau des Tubux M30 wird der Glas-Messkonus durch ein Edelstahlrohr mit eingebautem Sichtfenster geschützt. Der einheitliche Geräteaufbau ermöglicht verschiedene normgerechte Anschlusskonzepte.

Für anspruchsvollere Einsatzfälle kann ein Gerät zusätzlich mit einem bzw. mehreren Kontaktschaltern ausgerüstet werden. Auf Wunsch sind für diese Gerätetypen Prozentskalen oder 2 mm-Skalen lieferbar.

Anwendungsbereiche:

Die Schwebekörper-Durchflussmessgeräte der Serie Tubux M30 mit einer Standard-Einbaulänge von 375 mm dienen der Volumenmessung von durchsichtigen Flüssigkeits- und Gasströmen in geschlossenen Rohrleitungen. Optional können die Geräte auch zur Durchflussüberwachung eingesetzt werden, wenn sie mit einem bzw. mehreren Kontaktschaltern ausgerüstet werden. Für Flüssigkeiten mit einer Dichte von 1 kg/l werden Standardskalen angeboten. Für alle anderen Messstoffe werden, in Abhängigkeit von dem zu messenden Medium, die Skalen umgerechnet.

Das Schwebekörper-Durchflussmessgerät Tubux M30 kommt in folgenden Branchen zum Einsatz:

  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Gebäudetechnik
  • Wasser- und Abwasserwirtschaft

Vorteile des mechanischen-Durchflussmessgeräts Tubux M30:

  • Zuverlässigkeit (Langzeitstabilität, Betriebsdauer)
  • Einsetzbar bei Flüssigkeit, Gas (durchsichtig)
  • Messstofftemperaturen: -10°C bis +150°C
  • Genauigkeit 1,0 % vom Messwert nach VDI/VDE 3513-2 (qG = 50 %) - optional
  • Messbereichsendwert Flüssigkeit: 0,1 l/h bis 25.000 l/h (Wasser: +20°C)
  • Messbereichsendwert Gas: 1 l/h bis 480.000 l/h (Luft: +20°C, 1,013 bar)
  • Flansch-, Gewinde-, oder Schlauch-Anschluss
  • Armaturen aus Edelstahl (Optional andere Werkstoffe)
  • Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX)
  • Einfacher Geräteaufbau, daher montage- und wartungsfreundlich
  • Keine Hilfsenergie bei örtlicher Anzeige
  • Einfache Interpretation der Messwerte
  • Hohe Wiederholgenauigkeit der Messwerte
  • Einfache Inbetriebnahme
  • Kostengünstiges und einfaches Messprinzip ohne Hilfsenergie
  • Keine Beruhigungsstrecke
  • Applikationswissen seitens des Herstellers
  • Kurze Lieferzeiten

Messrohranschlüsse:

  • Verschraubung G¼ bis G2
  • Flanschanschluss DN 10 – DN 80 / ½"- 3"
  • Schlauchtülle ⅜" - 2" (LW 10 - 50 mm)
Messbereiche Flüssigkeiten¹: 0,1 - 25.000 l/h
Gase²: 1,0 - 480.000 l/h
Messgenauigkeit
gem. VDI / VDE 3513-2
(qG = 50 %)
Flüssigkeiten: G 1,6
Gase: G 2,5
Druckbereich max. 10 bar
Temperaturbereich -10° C bis +150 °C
Einbaurichtung von unten nach oben
Schwebekörper Werkstoff Edelstahl,PVC, PVDF, Aluminium
Anschluss DIN ISO 228: G ¼ – G 2
ANSI B1.20.1: NPT ¼“ – NPT 2“
Klebemuffe: 20 - 63 mm
Schlauchtülle: LW10 - LW50
DIN EN 1092-1: DN 10 – DN 80
ANSI B16.5: ½“ – 3“
Zubehör Kontakt(e),Splitterschutz, ATEX Version

¹ Standardmessbereich für Flüssigkeiten (ρ = 1 kg/l, Viskosität 1 mPa.s)

² Standardmessbereich für Gase (Pe = 0 bar Überdruck, T = 0 °C, ρ = 1,293 kg/m3, v = 0,0181 mPa.s)

FAQ

Benötigt das Gerät eine Ein- und Auslaufstrecke?

Nein

Wo liest man den Durchflusswert ab?

Die Ablesekante ist an der Stelle des größten Durchmessers des Schwebekörpers.

Kann ich einen Splitterschutz nachträglich bestellen?

Ja, Sie können einen Splitterschutz nachträglich bestellen. Bitte bedenken Sie hierbei, dass die Geräterückseite bauartbedingt nicht geschützt ist, sofern Sie das Gerät ohne ATEX bestellt haben.

Ich habe einen Tubux 74. Bekomme ich hierzu Ersatzteile?

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot für unseren neuen Tubux M30. Ersatzteile zum Tubux 74 sind leider nicht mehr erhältlich.

Welche Parameter sind bei Bestellungen unbedingt anzugeben?

Bei der Bestellung sind unbedingt Angaben über den Messstoff, die Dichte und die Viskosität bei Betriebstemperatur und Druck anzugeben. Bei Gasen ist der genaue Bezugspunkt des Druckes (Überdruck oder Absolutdruck) zusätzlich erforderlich.

Wartungsintervalle?

Obwohl die Geräte wartungsfrei sind, wird empfohlen, in regelmäßigen Abständen den Durchflussmesser auf Anzeichen von Korrosion, mechanischen Verschleiß sowie Schäden zu überprüfen. Wir empfehlen Routinekontrollen mindestens einmal jährlich durchzuführen.

Wie wird das Gerät gereinigt?

Für eine detaillierte Inspektion und Reinigung muss das Gerät aus der Rohrleitung ausgebaut werden. Verschmutzungen können unter Umständen zu Messfehlern führen.

Produktberatung

Falls Sie noch Fragen haben oder eine Sonderlösung benötigen, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns!
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Ihr Ansprechpartner

Herr Jüch
Vertrieb

MECON GmbH
Röntgenstraße 105
50169 Kerpen


Tel. +49 (0)2237 600 06-0
Fax. +49 (0)2237 600 06-40


Email:

Zurück