Magnetisch-induktive Durchfluss-Messgeräte – robust und genau

 

Jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Durchflussmesstechnik

Das fundierte Wissen bei der Herstellung von magnetisch-induktiven Messerwertaufnehmern (MID) reicht zurück bis in die Ära des Traditionsunternehmens TURBOWERK MESSTECHNIK und wird von uns ständig ausgebaut.

Die Produktfamilie mag-flux ist ein hervorragendes Beispiel für diese konsequente Arbeit.

 

Funktionsprinzip

tl_files/uploads/images/MID_Prinzip.jpg

 

Das Prinzip der magnetisch-induktiven Durchflussmessung beruht auf der elektromagnetischen Induktion welche im Faraday´schen Gesetz formuliert wurde. Der Sensor generiert durch Erzeugung eines Magnetfeldes B eine elektrische Spannung Ui, welche direkt proportional zur in der Rohrleitung vorherrschenden Strömungsgeschwindigkeit v ist.

Sämtliche MID der Produktfamilie mag-flux werden als getaktete Gleichfeldsysteme angeboten und sind sowohl äußerst robust wie auch störunempfindlich, da sie keinerlei bewegliche Teile aufweisen. Ein messtechnisch bedingter Druckverlust wird durch die spezielle Bauform vermieden.

Durch eine höchst genaue Wasserkalibrierung erreichen die Messwert-aufnehmer in Kombination mit unserem Messumformer mag-flux M1 eine Messgenauigkeit von besser als  0,5 %.