Blenden-Durchflussmessgeräte – einfach und kompakt

Arbeitsweise und Aufbau

Ein Blenden-Durchflussmessgerät besteht im Wesentlichen aus einer Messblende als Sensor und einem Messkonus mit Schwebekörper als Anzeigeelement.

Durch die Messblende, die im Hauptstrom zwischen zwei Flanschen in die Rohrleitung eingebaut ist, wird eine Druckdifferenz hervorgerufen. Diese erzeugt ihrerseits in einem Bypass einen Volumenstrom, der mit Hilfe eines vereinfachten Schwebekörper-Durchflussmessgeräts gemessen wird. Die aktuelle Höhenstellung des Schwebekörpers zeigt den aktuellen Durchfluss an, wobei die Ablesekante an der Stelle des größten Durchmessers des Schwebekörpers ist .