AMSYS 2.0

Vorteile

 

Mit dem patentierten Aufbau der Messstrecke und der verwendeten Messtechnik lassen sich folgende Ziele realisieren

 

  • verbesserter Eindickungsgrad des Klärschlammes
  • Erhöhung der Speicherkapazität des Schlammbehälters
  • deutliche Kosteneinsparungen bei der Schlammweiterverarbeitung und nachfolgenden Schlammtransport- und -entsorgungskosten
  • Verbesserung der Betriebssicherheit der biologischen Reinigungsstufe durch freie Vorwahl einer über den Tagesgang variierende Trübwasserdichte

 

Die Vorteile des vollautomatisierten Trübwasserabzugssystems AMSYS auf einen Blick:

 

  • Sollwerte sind frei einstellbar (Startzeit, Pumpenlaufzeit, Grenzwerte, …)
  • TS Wert von bis zu 5 %
  • Messstrecke außerhalb der explosionsgefährdeten Atmosphäre (Explosionsschutzzone)
  • längere Nutzungszeiten (weniger Wartungen)
  • vereinfachte Wartungsarbeiten der Sonde durch unmittelbaren Zugriff außerhalb des Behälters
  • Selbstreinigungseffekt der Sonde durch bewegtes Medium
  • Kalibrierung der Prozesssonde
  • Reinigungsarbeiten am im Trübwasser befindlichen Filterkorb können vereinfacht durchgeführt werden (keine empfindliche Sonde)
  • kein „Trockenfallen“ der Sonde (Vermeidung von hartnäckigen eingetrockneten Feststoffen / Verschmutzung aus dem Trübwasser auf der Sonde)
  • transparenter Inspektionsabschnitt zur visuellen Inspektion des angesaugten Trübwassers vor und nach der Sonde (optional)
  • Geringer Platzbedarf durch kompakte Bauweise (Hubeinrichtung, Schaltschrank, Messstrecke)